Mittwoch, 27 Mai 2015 16:46

Blickachsen 10

Blickachsen ist eine alle zwei Jahre stattfindende Ausstellung zeitgenössischer Skulpturen. Zentraler Ausstellungsort sind die historischen Parkanlagen in Bad Homburg v.d.Höhe. Seit der ersten Auflage 1997 hat sich die Skulpturenschau kontinuierlich zu einem herausragenden Kunstereignis entwickelt. Mittlerweile weitet sich die erfolgreiche Ausstellungsreihe auch in die Region aus. So wurden mit Unterstützung des Kulturfonds Frankfurt RheinMain auch in Frankfurt, Darmstadt, Eschborn und am Airport Frankfurt Großskulpturen präsentiert.

Die zehnte Ausgabe der Blickachsen Ausstellung findet vom 31. Mai bis zum 4 Oktober 2015 statt. Die größte europäische Freiluftausstellung sorgt mit dem Hauptstandort Bad Homburg und acht weiteren Standorten für eine unvergleichliche Auswahl zeitgenössischer Skulpturenkunst.
Als neue Ausstellungsorte sind diesmal das Freilichtmuseum Hessenpark, das Römerkastell Saalburg, der Viktoriapark in Kronberg und die Burg Eppstein hinzugekommen. Wieder dabei sind die Kunsthalle Darmstadt, der Frankfurter Universitätscampus Westend, das Kloster Eberbach und der Eschborner Skulpturenpark Niederhöchstadt. Kooperationspartner dieser Jubiläumsausgabe ist das Antwerpener Middelheimmuseum. Gezeigt werden fast 80 Großskulpturen von 33 internationalen Künstlerinnen und Künstlern.
Im Kurpark und Schlosspark Bad Homburg werden 32 Werke gezeigt. Dabei sind Skulpturen der Portugiesin Joana Vasconcelos und des französisch-amerikanischen Objektkünstlers Arman ebenso, wie Arbeiten des italinischen Bildhauers Giacomo Manzu und der beiden Österreicher Franz West und Erwin Wurm aus der Kollektion des Middelheimmuseums. Durch die Kooperation mit dem Antwerpener Museum kann während der Blickachsen 10 eine große Anzahl Skulturen belgischer Künstler präsentiert werden. Darunter sind Anton Cotteleer, Carolin Coolen und Nadia Naveau. Leo Copers übt mit seinem "Museum Graveyard" Museumskritik, während Wim Delvoye in "Concrete Mixer" die Formen gotischer Kathedralbauten aufgreift und Luc Deleu einen Container nur auf einer Seite balanciert.
Bildrechte: Fotograf und Künstler

{gallery}K2/Blickachsen10-BadHomburg{/gallery}

Published in Bildjournalismus
Dienstag, 21 Mai 2013 14:31

Blickachsen 9

Blickachsen, die bekannte Ausstellungreihe zeitgenössischer Skulpturen mit dem zentralen Ausstellungsort in den historischen Parkanlagen der Stadt Bad Homburg wird am Sonntag,den 26.5. eröffnet.
Ich begleite diese neunte Auflage der Blickachsen in Bad Homburg, Frankfurt und Rhein-Main mit der Kamera.

{gallery}K2/Blickachsen9{/gallery}

Blickachsen 6, Blickachsen 7, Blickachsen 8

Published in Bildjournalismus
Mittwoch, 28 Dezember 2011 11:31

Blickachsen 8

In diesem Sommer fand zum achten Mal die Ausstellung Blickachsen mit zeitgenössischen Großskulpturen und Installationen internationaler Künstler/innen in den historischen Parkanlagen Bad Homburgs statt.

{gallery}K2/Blickachsen8-BadHomburg{/gallery}

Bilder vlnr.: Color Mix von Dennis Oppenheim, Nightlife von Henk Visch und Legacy Mantle von Sui Jianguo.

 

Blickachsen 6, Blickachsen 7

Published in Bildjournalismus
Dienstag, 23 Juni 2009 19:21

Blickachsen 7

Die 7. Auflage der Blickachsen. Die Ausstellung zeitgenössischer Großskulpturen und Installationen internationaler Künstler/innen in den Parks Bad Homburgs.

"Nosotros" des spanischen Bildhauers Jaume Plensa im Kurpark.

Zum Artikel zu den Blickachsen 6 in diesem Blog

Published in Bildjournalismus
Samstag, 19 Mai 2007 23:45

Blickachsen in Bad Homburg

Blickachsen – Skulpturen im Park

Seit 1997 widmet sich die Ausstellungsreihe alle zwei Jahre dem Erlebnis von Perspektive und Perspektivenwechsel. Sie hat sich  nicht nur regional als bedeutendes kulturelles Ereignis etabliert, sondern findet mittlerweile auch international Beachtung und Anerkennung. Der von Peter Joseph Lenne´ entworfene Park mit seinen bewusst angelegten Blickachsen bietet eine einzigartige Bühne, um zeitgenössische Großskulpturen und Installationen zeigen zu können. Die Kunstwerke werden entlang dieser Achsen positioniert und so zur Gartenarchitektur Lenne´s in Beziehung gesetzt. Organisiert werden die Ausstellungen vom Bad Homburger Galeristen Christian Scheffel, jeweils in Zusammenarbeit mit einem kuratorischen Partner. In den vergangenen Jahren waren dies das Skulpturenmuseum Glaskasten Marl (1999), die Stiftung Wilhelm Lehmbruck Museum (2001), die Kunsthalle Mannheim (2003) und die Fondation Beyeler (2005). Im Jahr 2007 ist es der Yorkshire Sculpture Park, der vor 200 Jahren als privater Lustgarten angelegt wurde und heute ein vielbesuchter Landschaftspark in der nordenglischen Grafschaft Yorkshire ist. Auch dort korrespondieren moderne Installationen mit historischer Landschaft.

Die Kunstwerke werden im Kurpark zwischen Brunnenallee und Schwedenpfad sowie im Schlosspark gezeigt. Zu sehen sind  Arbeiten von international renommierten, aber auch weniger bekannten Künstlern. Bis in den Herbst hinein lädt dieses „Museum ohne Zäune und Eintrittsgelder“ zu ungewöhnlichen Begegnungen mit zeitgenössischer Kunst ein. Für Schulklassen und Gruppen werden Führungen angeboten.

{gallery}K2/Blickachsen2007{/gallery}

Published in Bildjournalismus

Einkaufswagen mit Lebensmitteln im Supermarkt

Handel

Produkte und Menschen im Lebensmitteleinzelhandel und in der Gastronomie, so wie ich sie in Szene setze.

Fotos und Infos

Messestand auf der IAA in Frankfurt

Messe

Am Standort Frankfurt fotografiere ich Menschen und Produkte auf ihrem Messestand und dokumentiere ihren Auftritt.

Fotos und Infos

Wirkstoffproduktion im Pharmaunternehmen

Chemie

Fotoreportagen in Forschung und Wirkstoffproduktion von Unternehmen aus chemischer und pharmazeutischer Industrie.

Fotos und Infos
Porträtfotografie von Mitarbeitern eines Backshops

Porträt

Porträtfotografie für Zeitschriften und Corporate Publishing oder Öffentlichkeitsarbeit von Unternehmen.

Fotos und Infos
FacebookTwitterGoogle BookmarksLinkedInPinterest